Erstellt am 16. März 2015

Was bewahren: am Anfang steht die Sammlungsstrategie

Die „Standards für Museen“ des Deutschen Museumsbunds definieren die museale Kernaufgabe Sammeln u. a. folgendermaßen: Die Sammlungen bilden das Rückgrat eines jeden Museums. Die Sammeltätigkeit von Museen lässt ein zielgerichtetes Handeln erkennen. Museales Sammeln ist eine kontinuierliche Aufgabe, die für die Zukunft der Sammlung erfolgt. (…) Jedes Museum hat eine eigene Sammlungsstrategie. Ihr liegt ein schriftlich formuliertes Sammlungskonzept zugrunde (…).

Das Sammlungskonzept enthält folgende Punkte:

  • Geschichte, Zweck und Ziel der Sammlung
  • Bestandsgruppen und Schwerpunkte
  • Perspektiven der Weiterentwicklung der Sammlung:
    • Sammlungsstrategie
    • Für das Museum zentrale Bestandsgruppen
    • Nicht weiter zu verfolgende Bereiche
    • Desiderate
    • Abgabe beziehungsweise Tausch

Die Sammlungsstrategie benennt darüber hinaus Lücken und Wege, diese zu beseitigen.
Bestimmt werden Sammlungsstrategien auch von fachspezifischen Sichtweisen auf die zu sammelnden Dinge, die nicht zuletzt von sich ändernden Forschungs-, Ausstellungs- und Vermittlungsmethoden geprägt und somit einem Wandel unterworfen sind. Grundsätzlich muss sich jeder, der im Museum tätig ist, darüber im Klaren sein, dass es individuelle Prägungen, Deutungen und Vorlieben gibt. Die Formalisierung der Sammeltätigkeit soll die verantwortungsvolle Abwägung beim Sammeln und Abgeben transparent und nachvollziehbar gestalten helfen.
Beim Aufbau einer Sammlung beziehungsweise deren Neuorientierung wird eine inhaltliche Abstimmung mit Museen in der Region oder vergleichbaren Sammlungen angestrebt. Ziel ist dabei, ein klares Profil zu entwickeln und eigene Schwerpunkte zu setzen. Die Sammlungsstrategie wird regelmäßig überprüft und das Sammlungskonzept entsprechend aktualisiert.


Aus: Deutscher Museumsbund, ICOM Deutschland: Standards für Museen. 2006
Fotos (v. l. n. r.): alle Universalmuseum Joanneum


Das Universalmuseum Joanneum hat Ende des Jahres 2014 als erstes österreichisches Museum seine Sammlungsrichtlinien veröffentlicht.


 

TeilenTweet about this on TwitterEmail to someoneShare on Facebook

Für diesen Beitrag wurden ergänzende Dateien hinterlegt:

Sammlungsrichtlinien des Universalmuseums Joanneum