Der Handel mit der digitalen Kultur: Keine Sorge – es geht nicht um NFTs.

Im digitalen Zeitalter – und besonders in Zeiten der Pandemie – treten immer mehr Kulturinstitutionen in den digitalen Kulturraum ein. Aber während es in der Welt der Musik schon immer üblicher wird, digitale Produkte zum Verkauf anzubieten, bl … mehr

Discover Culture – Digitale Ausstellungen auf einem neuen Qualitätsstandard

Im Kontext der Lockdowns als Folge der COVID-19 Pandemie mussten viele Museen und Kultureinrichtungen sich zwangsweise mit dem Thema der Digitalisierung auseinandersetzen. Hierbei konnte man viele stark variierende Ergebnisse erkennen. Manche Museen … mehr

Digitale Präsenz im Kulturraum – Tipps aus einer Agentur

Digitalisierung ist in Zeiten der Covid-19-Pandemie ein großes Stichwort – nicht nur im Kulturbereich. Aber auch vor den Ereignissen der letzten zwei Jahre waren viele Kultureinrichtungen damit beschäftigt, Online-Konzepte aufzustellen, um im dig … mehr

Digitale Besuchsstatistik – Vorlage eines Zählsheets

Empfehlung der ARGE Digitales Museum im Rahmen des Museumsbunds Österreich Stand: 24. August 2021   Ziel und Ausblick Ziel dieser Empfehlung ist die Vergleichbarkeit von digitalen Besuchszahlen durch gleichartige Zähl-weise zu ermöglichen. Di … mehr

Webinar zum Thema Urheberrecht von Dr. Oliver Peschel

Dr. Oliver Peschel ist eingetragener Rechtsanwalt in Wien. Er ist spezialisiert auf die Beratung und Vertretung von Privatpersonen sowie Klein- und Mittelbetrieben (KMU). Dr. Oliver Peschel war in seiner bisherigen Praxis als Jurist sowohl in einer K … mehr

Augmented Reality im Museum

Augmented Reality ist mittlerweile ein fixer Bestandteil im digitalen Arsenal der Tools und Technologien, derer wir uns bedienen können, um Wissen zu vermitteln und spannende Geschichten zu erzählen. Was aber macht Augmented Reality so speziell, un … mehr

Dinos, Daten, DNA – Neue Medien in der DASA Arbeitswelt Ausstellung Dortmund

Digitalität als Ausstellungsthema Die digitale Transformation hat mittlerweile nicht nur unsere Alltags-, sondern auch Arbeitswelt maßgeblich verändert. Auf bestimmte Berufszweige hat die Digitalisierung mehr Einfluss genommen als auf andere. Insb … mehr

Wikidata ist für alle (Museen) offen

Die Familie der unterschiedlichen Wikimedia-Projekte, allen voran Wikipedia oder Wikimedia Commons – das zentrale Medienrepositorium des „Wiki*Versums“ – nehmen in der gegenwärtigen freien Wissensvermittlung und Wissensproduktion einen nicht … mehr

Mapping der digitalen Reaktionen von Museen während des Corona Lockdowns

Seit Anfang März 2020 beobachten wir das breite Spektrum der digitalen Aktivitäten, die von Museen weltweit während des Corona Lockdowns angeboten werden. 90 % aller Museen weltweit (UNESCO 2020) mussten ihre Türen vorübergehen schließen. Die S … mehr

Das Inventar als Herzstück des Museums

Das Herz und das Alleinstellungsmerkmal des Museums ist seine Sammlung, diese ist jedoch nur dann museumsreif, wenn sie ordnungsgemäß inventarisiert ist: Die Erschliessung und Verwaltung des Bestandes bildet die Basis jeglicher Museumsarbeit. Von … mehr

Urheberrecht Basics. Workshopangebot

Workshop für den Museumsbereich zum Thema Urheberrecht von Rechtsanwalt Dr. Oliver Peschel Die moderne Museumsarbeit und die neuen digitalen Anforderungen im Museumsbereich stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter häufig vor rechtliche Fragen zum … mehr

ZOOM Sammlung: Trickfilme als digitale Museums-Sammlung

Das ZOOM Kindermuseum beherbergt eine spezielle Sammlung: Die stetig wachsende digitale Museumssammlung setzt sich aus Trickfilmen zusammen, die Kinder und Jugendliche seit 2001 bei ihrem Besuch im ZOOM Trickfilmstudio im Rahmen von Workshops mit Hil … mehr

Storytelling im digitalen Raum – Besucher/innen kommunizieren kreativ im Museum

Chatbots, Apps, virtuelle Ausstellungen? Statt im Museum bei – wenn auch spannenden – Technologien anzusetzen, kann in der digitalen musealen Vermittlung auch das Erzählen, Sprechen und Austauschen über Themen, Objekte und Exponate im Zentrum s … mehr

#eXperimentalmuseum

Entwicklung innovativer Konzepte zur Kunstvermittlung und Kommunikation im Museum mit digitalen Technologien Im Zuge des Projektes #eXperimentalmuseum werden an der FH St. Pölten von Studierenden der Studiengänge Bachelor Medientechnik und Master D … mehr

Barrierefreiheit im Museum dank Key Enabling Technologies und partizipativen Konzepten

Warum partizipative Konzepte Museen sind öffentlicher Raum, kulturelle Artefakte Teil unseres gesamtgesellschaftlichen Erbes – und trotzdem bleiben oft gerade öffentliche Kulturinstitutionen und ihre Ausstellungsstücke für Menschen mit besonder … mehr

Künstlerhaus from Home – vielfältiges digitales Kunst- und Kulturvermittlungsprogramm

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus bietet das Künstlerhaus ab sofort ein vielfältiges und umfangreiches Angebot an digitalen Programmen an. Unter #KünstlerhausFromHome können auf Instagram, Facebook und auf der Webseite … mehr

Museums-App oder mobiles Web? Erfolgsfaktoren für Multimedia Guides

Klassische Audioguides auf Leihgeräten werden immer häufiger durch Multimedia-Guides ersetzt, die am Smartphone der Besucher/innen laufen. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, steht neben der Kosteneinsparung bei Leihgeräten damit auch die … mehr

Die Bedeutung von virtuellen Kulturplattformen in Zeiten der Corona-Pandemie

Empowering Digital Change ist das Motto der Europeana Strategie der kommenden fünf Jahre. Was vor ein paar Wochen noch wie ein Versprechen für eine ferne Zukunft geklungen haben mag, ist mittlerweile eine Notwendigkeit geworden. In einer Zeit, in d … mehr

Das erweitere Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus …

›Ihr seid ja ganz schön präsent im Netz!‹  – Diese und ähnliche Aussagen wurden gerade in der letzten Zeit sehr häufig von verschiedenen Stellen an das Museum herangetragen. Bezirksmuseen gelten gemeinhin nicht als Hort der Innovation. … mehr

Kompetent digital – Experimentierräume für den digitalen Wandel

Angesichts der Anforderungen des 21. Jahrhunderts sollten Museen auf ihren vorhandenen Stärken aufbauen und gänzlich neue Wege beschreiten. Denn die museale Arbeit erfordert heute andere Arbeits- und Produktionsprozesse als im 20. Jahrhundert. Ze … mehr

Museen am digitalen Wendepunkt …

… hat Sabine Oppolzer ihren Beitrag übertitelt. Naja, sagen wir, die österreichischen Museen waren schon auf einem guten Weg, ihre digitale Präsenz auszubauen, aber tatsächlich haben die momentanen Schließungen zu vielen neuen Projekten ge … mehr

Nativ digitale Objekte (Born-Digitals) / digitalisierte Objekte

Ein Digitalisat ist ein computerlesbarer Datensatz, der entweder durch Digitalisierung entstanden ist oder direkt digital erzeugt wurde. Born-Digital-Ressourcen sind Objekte, die in digitaler Form erstellt und verwaltet werden. Dies steht im G … mehr

Metadaten und Datenaktualisierung

Metadaten sind Daten, die für die Bestände von Kulturinstitutionen von zentraler Bedeutung sind. Sie beschreiben Ressourcen, eine Entität, ein Objekt oder andere Daten. Im informationswissenschaftlichen und bibliothekarischen Kontext versteht man … mehr

Langzeitarchivierung

Die Archivierung von Daten unterliegt stetigem technischen Wandel. Digitale Langzeitarchivierung ist somit zu einer dringlichen Aufgabe für alle Kulturinstitutionen geworden. Ein digitales Langzeitarchiv hat zum Ziel, digitale Unterlagen aus staatli … mehr

Digitales Inventar/Bestandsverzeichnis

Ein Bestandsverzeichnis oder Inventar muss in allen Museen und anderen Kulturinstitutionen vorhanden sein und erfasst alle Objekte in einem Ein- und Abgangsbuch. Dabei sollten zumindest folgende Informationen erfasst werden: fortlaufende Inventarnumm … mehr

Digital Storytelling

Digital Storytelling hat heute eine Vielzahl an Bedeutungen: Es fungiert zunächst einmal als Schnittstelle zwischen Storytelling und digitaler Technologie. Es stellt aber auch eine Strategie des Sammelns und Vermittelns dar und ermöglicht, Geschich … mehr

Step-by-Step zur Social-Media-Strategie

Zur Erweiterung des digitalen musealen Raums gehört mittlerweile schon lange nicht mehr nur ein Online-Auftritt mittels eigener Website oder der Zugang zur Sammlung online, sondern auch die Nutzung sozialer Medien wie zum Beispiel Facebook, Twitter, … mehr

Europäische Portale: Kulturpool, EuropeanaLocal Austria, Europeana

Der Umgang mit (digitalem) kulturellem Erbe ist von zentraler Bedeutung für zukünftige Strategien in der Informationsgesellschaft. Die Servicestellen EuropeanaLocal Austria sowie der Kulturpool dienen als Datenlieferanten an die Europeana, die e … mehr

Was ist eine Digitale Strategie?

Um eine Digitale Strategie für eine Kulturinstitution nachhaltig entwickeln zu können, müssen alle Abteilungen ins Boot geholt werden und gemeinsam daran arbeiten. Nach gründlicher Bestandsanalyse der Institution mit der Festlegung von Vision und … mehr

Do-it-yourself-Digitalisierung-Toolbox

Das öffentlich Sichtbarmachen von Museumsbeständen ist Teil einer Digitalen Strategie. Doch wo anfangen und wie? Finanzielle Mittel und Personal sind begrenzt, Know-how fehlt innerhalb des Museums. Praktische Werkzeuge für die Do-it-yourself-Dig … mehr

Kulturerbe digitalisieren? Gedanken und Überlegungen zum Thema Digitalisieren in Kulturinstitutionen

Museen stehen dem Thema Digitalisierung häufig skeptisch gegenüber: Ist die Angst berechtig, den Museumsbesuch vor Ort überflüssig zu machen? Fordert die Digitalisierung zu viel Zeit, Know-how und wie geht es danach weiter? Von der Generierung … mehr

Über Nachhaltigkeit von Digitalisierung

Die Chancen und Risiken für nachhaltige Entwicklungen hängen u. a. auch unmittelbar mit dem Thema Digitalisierung zusammen. Doch wie nachhaltig ist Digitalisierung? Digitalisierung an sich führt nicht automatisch zu mehr Nachhaltigkeit. Der Rebou … mehr

Der ideale Multimediaguide: Leihgerät oder Smartphone?

Wo früher Audioguides den Museumsbesuch bereichert haben, vermitteln heute oft Multimedia-Guides Wissenswertes über gleich mehrere Kanäle: Besucher können Informationen hören, lesen, erspielen, Animationen und Filme erleben. Benötigen die Musee … mehr